Springe zum Inhalt

Drehbewegungen und Drehmoment

Willkommen zu einem weiteren Eintrag,

Heute soll es um Drehbewegungen und Drehmomente gehen. Im letzten Eintrag ging es um das Hebelprinzip, und dass man dieses in fast jeder oder vielen Situationen sehen kann. Ein Beispiel für die Allgegenwärtigkeit der Mathematik. Auch wenn wir über physikalische Abläufe sprechen, steckt dahinter reine Mathematik, denn Physik ist nichts anderes wie angewandte Mathematik. Heute möchte ich euch ein weiteres Beispiel für die Allgegenwärtigkeit der Mathematik geben. Denn Drehbewegungen oder Drehmomente sind fast überall zu sehen. Es sind schon fast die wichtigsten Prozesse überhaupt. Angefangen bei kleineren Werkzeugen wie Autopoliermaschinen, Kreissägen, Bohrmaschinen oder Autos. Also von kleinen Bewegungen und Abläufen angefangen bis hin zu großen unvorstellbaren Bewegungen. Wie das bei Autopoliermaschinen abläuft könnt ihr hier lesen : autopoliermaschine.net. Ohne Drehbewegungen könnten wir gar nicht leben. Denn wenn man sich ein Atom vorstellt, kreisen die Elektronen auf den verschiedenen Umlaufbahnen um den Atomkern. Genauso ist es in einer Galaxie, dort kreisen die Planeten, wie die Erde um den Stern, die Sonne. Dies sind bereits die wichtigsten Drehbewegungen, doch auch kleinere Vorgänge sind von Nöten um unser heutiges Leben überhaupt erst so zu ermöglichen. Denn ohne Drehbewegungen, würden die Stromgeneratoren, oder generell Motoren, nicht funktionieren und es gäbe keinen Strom oder Autos. Oder die ganzen Bauarbeiter könnten ihr Arbeit nicht verrichten wenn man nicht so viel über Drehbewegungen wüsste, denn ihre Werkzeuge werden fast alle über Drehbewegungen angetrieben.

Drehbewegungen und die Mathematik dahinter, ist in fast allen Bereichen des Lebens zu finden. Im Alltag könnte man fast überall fündig werden. Man kann diese Drehbewegungen auch extrahieren, und einen Zusammenhang mit dem Wasserkreislauf herstellen. Das Leben ist also ohne Drehbewegungen unvorstellbar. Aber was genau ist das Drehmoment? Das Drehmoment beschreibt die Kraft die an einer Drehbewegung beteiligt ist. Wie zum Beispiel in einem Otto-Motor, eines PKW's, dort wird durch die kontrollierte Explosion im oberen Zylinder des Motors der Kolben nach unten geschoben was wiederum die Kurbelwelle antreibt. In diesem Punkt wird die antreibende Kraft in eine Drehbewegung umgeleitet. Hier ein Video zur Erläuterung. Nachdem dieses Video geschaut hat, dürfte man erkennen das ohne Drehbewegungen, ein Motor nicht funktionieren würde. Oder stellt euch die Welt ohne Schrauben und Muttern vor, es gäbe nur Nägel. Da würden so einige Befestigungen nicht lange halten.

Drehmomentschlüssel

Um euch das Drehmoment zu erläutern, ist das Beispiel an einem Auto wahrscheinlich am einfachsten. Denn es gibt viele Teile die nach einem bestimmten Drehmoment festgezogen werden müssen. Wie zum Beispiel das Rad, dort werden die Muttern oder Schrauben, nach einem bestimmten Drehmoment mit einem Drehmomentschlüssel festgezogen. Auf dem Bild rechts ist ein solche Drehmomentschlüssel zu sehen. Diese werden auf das gewünschte Drehmoment eingestellt, bei Erreichen des gewünschten Drehmomentes wird ein Klicken hörbar, dies signalisiert das Erreichen. Viele benutzen dieses Werkzeug, wissen aber nicht wie es funktioniert. Dieser Fakt ist meiner Meinung nach ein Problem, denn es ist wieder ein Beweis für die ungewollte Verdummung. Heutzutage dreht sich alles nur noch um das Geld und Zeit, es ist kaum noch etwas Wert, die kleinsten Dinge zu wissen oder gar zu beherrschen. Das führt zur zwanghaften Nutzung von kleinen Helfern wie Smartphones um Zeit einzusparen.

Die Formel zur Berechnung ist etwas zu kompliziert um sie hier auszuführen. Deshalb verlinke ich euch diese Seite:"http://physiknerd.de/drehmoment-kraft-hebelarm-und-winkel-allgemeiner-fall-definition-formel-und-rechner/", hier könnt ihr euch selber erkundigen. Man muss auch unter bestimmen Umständen unterscheiden, hier ist die Formel für den allgemeinen Fall zu sehen. Ich finde, die Drehbewegung ist die wichtigste aller Bewegungen, denn es hängt alles damit zusammen, jede Bewegung beinhaltet eine Drehbewegung. Erkundigt euch doch Mal mit diesem Thema etwas genauer, sehr spannend finde ich den mikroskopischen Bereich aber auch den "großen" Bereich, der Astronomie und deren Dreh-/ oder Rotationsbewegungen. Es folgen weitere interessante Themen, also bleibt gespannt!

Bis Bald, Darryl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.