Springe zum Inhalt

Auswirkungen der Leidenschaft für Mathematik

Willkommen zu einen neuen Eintrag,

Beispiel: technische Zeichnung

Heute möchte ich euch von einer klischeehaften Auswirkung meiner Vorliebe für die Mathematik berichten. Man kennt es vielleicht bereits, aber manchmal werden Mathematiker als Perfektionisten mit einem Fabel für Zahlen dargestellt. Ich will euch heute ein Beweis liefern, dass diese Aussagen gar nicht so falsch ist. Denn mich faszinierten seit dem Kindesalter an, logische Zusammenhänge und Gleichungen die am Ende einen Sinn ergeben. Dies hat zur Folge, dass ich gerne Heimwerker "spiele", ich baue hin und wieder kleine Möbelstücke oder Accessoires für meinen Garten. Doch im Gegensatz zu den meisten Hobby Heimwerkern, gehe ich sehr akribisch vor. Denn ich mache mir eine wirklich genaue, technische Zeichnung und rechen alle Gegebenheiten durch. Andere würde es davor grauen, mir macht es aber Spaß. Und jeder ist seines eigenes Glückes Schmied, also leben und leben lassen. Zum Beispiel habe ich vor Kurzem ein eigenes kleines Vogelhäuschen gebaut, dazu habe ich natürlich alles sehr genau aufgezeichnet und ausgerechnet.

Als nächstes Projekt steht ein künstlerischer Stuhl an, ich möchte meine Fertigkeiten bezüglich des Fräsens ausbilden. Auf dem Bild rechts ist ein Stuhl zu sehen, welcher meinem sehr ähnlich ist. Die technische Zeichnung ist noch nicht fertig, sobald sie fertig ist, wird dieser Eintrag aktualisiert. Aber von der Bauart sind die beiden Modelle nahezu identisch. Ebenso wie der abgebildete Stuhl, soll meiner auch aus Nussbaum entstehen, es ist ein tolles Holz mit guten Eigenschaften. Bei diesem Projekt wird meine Winkelbohrmaschine wieder zum Einsatz kommen, das gute Werkzeug hat mir schon so einige treue Dienste erbracht. Es ist eine Maschine, wo man die Drehzahl einstellen kann, somit wird das Schleifen und Fräsen damit sehr einfach. Außerdem kommt man damit in jede Ecke. Und auch hier wird die Mathematik wieder sichtbar, "Drehbewegungen/Drehmoment und Vibrationen". Man bekommt ein völlig anderes Weltbild, wenn man weiß wo man überall Mathematik oder generell Naturwissenschaften sehen oder sogar spüren kann.

Natürlich trifft dieses Klischee, welches ich beinahe zu perfekt erfülle, nicht auf jeden Mathematiker zu. Es gibt ebenso viele Mathematik Begeisterte, welche nicht im geringsten solche Klischees erfüllen. Inzwischen gibt es viele Mathematiker, die sich mit der Musik befassen (Hier gibt es Beispiele), dies hat unter Anderem auch mathematische Gründe. Denn man kann die Musik auch als eine Art der Mathematik betrachten. Für diejenigen, die sich damit näher befassen möchten, folgt einfach dem obigen Link. Dieses Video, zeigt erneut wie sehr uns die Mathematik umgibt. Es ist unvorstellbar für einige, doch wenn man sich ein Mal damit beschäftigt und verstanden hat was alles dahinter steckt, kann man beinahe nicht mehr aufhören. So ist es auch bei mir, ich kann mir mein Leben ohne Mathematik nicht mehr vorstellen, das Wissen hat mir so viele wertvolle Erkenntnisse beschert. Nur wer sucht, der findet. Also darf man nicht denken, alles kommt von alleine. Man muss aktiv seinen Wünschen und Intuitionen nachgehen.

Wie ist es bei euch? Teilt ihr diese Ansicht? Oder habt ihr euch noch nie damit beschäftigt, findet es aber trotzdem interessant? Teilt gerne eure Meinung mit mir.

Bis bald, Darryl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.